Finanzen : Allianz belastet den Dax

-

Berlin Belastet von Kursverlusten des Index-Schwergewichts Allianz (minus 1,1 Prozent) hat der Dax seine Vortagesverluste am Freitag leicht ausgebaut. Er fiel bis zum Handelsschluss um 0,3 Prozent auf 4937,33 Punkte. Angesichts eines Quartalsgewinns über den Erwartungen waren die Titel von Thyssen-Krupp gefragt. Sie stiegen um 0,7 Prozent. Am Dax-Ende stand die MAN-Aktie (minus 2,4 Prozent), die nach dem starken Vortagesverlauf unter Gewinnmitnahmen litt. Im Tec-Dax zogen die Titel von United Internet nach einer auf 740 Millionen Euro angehobenen Umsatzprognose für 2005 zeitweise um knapp sechs Prozent an.

„Der Markt tut sich im Augenblick etwas schwer, denn die 5000 Dax-Punkte sind eine wichtige psychologische Marke“, sagte Händler Udo Becker vom Bankhaus Merck Finck. Da nutzten viele Anleger den hohen Ölpreis als Begründung für ihre Verkäufe, obwohl dieser Faktor in den vergangenen Tagen nur eine untergeordnete Rolle gespielt habe.

Am Rentenmarkt legte der Rex um 0,32 Prozent auf 122,13 Punkte zu. Der Bund Future stieg um 0,15 Prozent auf 121,96 Zähler. Die EZB setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,2457 (Donnerstag: 1,2405) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,8028 (0,8061) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben