Finanzen : Altana profitiert von Gerüchten

-

Berlin Fehlende Vorgaben der US-Börsen und der anhaltend hohe Euro-Kurs haben den deutschen Aktienmarkt am Freitag belastet. Der Dax verlor 0,2 Prozent auf 4154,27 Punkte. Der M-Dax gab um 0,2 Prozent auf 5238,38 Zähler nach. Der Tec-Dax verharrte fast unverändert bei 514,10 Punkten.

In den USA waren die Börsen am Vortag wegen des Feiertags „Thanksgiving“ geschlossen. Am Freitag gab es in New York nur einen verkürzten Handelstag. Die amerikanische Börse schloss leicht im Plus.

Neben Henkel gehörte vor allem Altana zu den Gewinnern im Dax. Das Unternehmen erwägt angeblich Zukäufe in der Chemie-Sparte. Unmittelbar steht eine Übernahme aber nicht bevor, hieß es. Größter Gewinner im M-Dax waren mit 3,5 Prozent plus die Aktien des Stahlkonzerns Salzgitter. Schon am Vortag hatte ein angekündigter Produktionsstopp beim japanischen Autobauer Nissan auf Grund von Stahlknappheit die Nachfrage nach Aktien der Stahlerzeuger angefacht.

Am Rentenmarkt stand die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere bei 3,45 Prozent. Der Rex-Rentenindex fiel um 0,01 auf 120,23 Punkte. Der Bund Future sank um 0,04 Prozent auf 118,30 Punkte. Die Europäische Zentralbank setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,3238 (Donnerstag: 1,3213) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7554 (0,7568) Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar