Finanzen : Alternative Banken haben Zulauf GLS und Umweltbank erleben Kundenansturm

Bochum/Nürnberg - GLS BANK]Die größte deutsche Öko-Bank GLS und die Nürnberger Umweltbank profitieren weiterhin kräftig vom Trend zu ökologisch orientierten und ethisch korrekten Geldanlagen. /GLS BANK]

Die GLS Bank rechnet 2010 mit einem weiter stürmischen Wachstum. Nach einem Anstieg der Bilanzsumme im vergangenen Jahr um 33 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro werde 2010 mit einem Plus von 38 Prozent gerechnet, sagte Vorstandssprecher Thomas Jorberg in Bochum. Um den Andrang bewältigen zu können, habe die Bank ihre Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr um 51 auf derzeit 254 Beschäftigte aufgestockt. Von an Kunden im vergangenen Jahr vergebenen Krediten von knapp 718 Millionen Euro ging mit einem Anteil von 48 Prozent knapp die Hälfte an Sozial- und Bildungseinrichtungen wie etwa freie Schulen oder Seniorenprojekte. 30 Prozent gingen an ökologisch orientierte Unternehmen und 22 Prozent an Wohnbauprojekte. Die Zahl der Kunden erhöhte sich um 11 000 auf 73 000. GLS BANK]

Die Umweltbank gewann im vergangenen Jahr mehr als 10 000 neue Kunden und steigerte die Kundeneinlagen um 40,1 Prozent auf 998 Millionen Euro. Ein Ende dieses Booms sei nicht in Sicht, teilte die Bank mit. Die auf Öko-Projekte spezialisierte Bank hat nun mehr als 80 000 Kunden und will im Jahr 2011 die Marke von 100 000 knacken. Das Kreditvolumen einschließlich offener Zusagen legte um 17 Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Euro zu. Mehr als 12 000 Projekte wurden finanziert. Der Jahresüberschuss stieg um 21,7 Prozent auf 8,0 Millionen Euro. Das Geschäftsvolumen erhöhte sich um 30,4 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben