Finanzen : Anleger bleiben verhalten

-

Berlin - Nach den Turbulenzen der vergangenen Tage haben die Anleger am Freitag nur verhalten am Aktienmarkt zugegriffen. Der Leitindex Dax bewegte sich um den Schlussstand des Vortages und notierte zum Handelsschluss bei 5672 Punkten – ein Plus von 0,1 Prozent.

„In den Köpfen der Anleger hat sich derzeit ein negatives Szenario festgesetzt, deshalb gibt es augenblicklich wenig Impulse nach oben“, sagte ein Händler. Die Aktien der Deutschen Börse waren trotzdem sehr gefragt und stiegen um 2,8 Prozent: Sie profitierten davon, dass der deutsche Börsenbetreiber der Vier-Länder-Börse Euronext eine Fusion unter Gleichen vorschlug. Auch die Aktie von Thyssen-Krupp verbuchte ein Plus von 0,5 Prozent; weil die Fusion der beiden Stahlriesen Mittal und Arcelor immer näher rückt, wird auch für den Düsseldorfer Stahlkonzern die Übernahme des kandischen Konkurrenten Dofasco wahrscheinlicher.

Am Rentenmarkt sank die Durchschnittsrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,89 (Vortag: 3,93) Prozent. Der Rex stieg um 0,17 Prozent auf 117,24 Punkte. Der Bund Future gab 0,07 Prozent auf 115,58 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel auf 1,2767 (Donnerstag: 1,2770) Dollar. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben