Anlegerfrage : an Klaus-Günther Richardt Leiter des Bereichs Vermögensanlagen der Landesbank Berlin

Rentenfonds sind langfristig stabil - stimmt das? Klaus-Günther Richardt, Leiter des Bereichs Vermögensanlagen der Landesbank Berlin, antwortet

Ich habe immer gehört, dass Rentenpapiere/Rentenfonds relativ sichere Anlagen seien. Nun zeigt mir die derzeitige Finanzkrise, dass mein Rentenfonds und der Dachfonds mit Schwerpunkt Renten große Verluste verbuchen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Wie ist das zu erklären?



Die Wertentwicklung von Rentenpapieren und -fonds steht stark unter dem Eindruck der Insolvenz der US-Investmentbank Lehman Brothers Mitte September dieses Jahres. Dem Zusammenbruch folgte eine ausgeprägte „Flucht in Sicherheit“ – ein Handel findet derzeit nahezu ausschließlich zum Beispiel in Bundesanleihen statt. Selbst bei Anleihen mit bester Bonität sind extreme Verzerrungen bei der Preisfindung zu beobachten. Sie werden mit hohen Abschlägen notiert. Je weiter sich ein Rentenfondsmanager vom Marktsegment der Bundesanleihen entfernt – zum Beispiel durch Investition in Pfandbriefe oder Unternehmensanleihen –, umso negativer wirkt sich dies derzeit auf die Wertentwicklung seines Fonds aus.

Die festgestellten Kurse bei Anleihen – und somit auch die Preise von Rentenfonds – entsprechen jedoch aufgrund des eingeschränkten Handels am Rentenmarkt oftmals nicht der Qualität und der Laufzeit der im Rentenfonds enthaltenen Papiere. Sofern die Zahlungsfähigkeit der jeweiligen Emittenten gewährleistet ist, werden Fondsmanager bei ihrer aktiven Suche nach interessanten Renditequellen zukünftig allein durch regelmäßige Fälligkeiten dieser Papiere überdurchschnittliche Ablaufrenditen gegenüber Bundesanleihen erzielen können.

Die grundsätzliche langfristige Stabilität von Rentenfonds muss somit trotz der aktuellen Verzerrungen nicht in Frage gestellt werden.


Haben Sie auch eine Frage?
Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: Redaktion.Geld@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,
Redaktion Geld, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar