Finanzen : Autoaktien bremsen den Dax

-

Berlin Angeführt von Verlusten bei Autowerten haben die meisten deutschen Aktien am Mittwoch Verluste verzeichnet. Der weltgrößte Autokonzern GM hatte die Anleger mit einer Gewinnwarnung geschockt. Der Dax notierte zum Handelsschluss 1,79 Prozent schwächer bei 4309,11 Zählern. Der M-Dax büßte 0,75 Prozent auf 5666,12 Punkte ein, der Tec-Dax sank um 1,28 Prozent auf 529,10 Punkte. Insgesamt verlief der Handel in Frankfurt erneut lustlos. Auch der weiter hohe Ölpreis drückte auf die Stimmung. Der Preis war auch nach der Ankündigung der Opec, die Förderquote zu erhöhen, gestiegen.

Einer der größten Verlierer im Dax waren Daimler-Chrysler-Aktien, die 2,9 Prozent abgaben. Händlern zufolge traf den Konzern die GM-Meldung wegen seines US-Engagements besonders hart. BMW büßte trotz des Rekordjahrs 2004 und einer stabilen Gewinnprognose 1,4 Prozent ein.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 3,46 (Dienstag: 3,48) Prozent. Der Rex stieg um 0,09 Prozent auf 120,06 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,03 Prozent auf 117,82 Zähler. Der Euro fiel leicht: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3373 (1,3383) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7478 (0,7472) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben