Finanzen : Autos und Banken an der Spitze

-

Berlin - Unterstützt von Kursgewinnen der Bank- und Autowerte hat sich der Deutsche Aktienindex (Dax) am Montag etwas fester entwickelt. Ein eher mäßiger Start der US-Börsen bremste aber gegen Abend den Kursanstieg. Bei Handelsschluss notierte der Dax mit 5665,81 Zählern leicht im Plus. Der M-Dax legte um 0,2 Prozent auf 8112 Zähler zu. Autowerte bauten nach den jüngsten Pkw-Zulassungszahlen ihre Gewinne aus und zählten zu den stärksten Werten im Dax. Der Kurs von VW stieg um 1,4 Prozent, Daimler-Chrysler-Aktien legten 0,9 Prozent zu, BMW-Papiere gewannen ein Prozent. Nach der Übernahmeofferte der BNP Paribas für die italienische BNL stiegen europaweit die Finanztitel. Einer der stärksten Werte im Dax: die Commerzbank. Das Papier gewann 1,5 Prozent, weil es – später dementierte – Gerüchte gab, BNP interessiere sich auch für die Frankfurter.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,40 Prozent (Freitag: 3,42 Prozent). Der Rex stieg um 0,10 Prozent auf 119,97 Punkte. Der Bund Future verlor 0,02 Prozent auf 120,34 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1981 (Freitag: 1,2061) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8347 (0,8291) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben