Finanzen : Autowerte stützen den Dax

-

Berlin – Der Handel an den deutschen Aktienmärkten eröffnete am Dienstag sehr lustlos. Auch günstige Unternehmensnachrichten konnten daran zunächst nur wenig ändern. Zudem drückte der weiter gestiegene Ölpreis auf die Stimmung. Am Montagabend lag der Durchschnittspreis für die sieben wichtigsten OpecSorten bei 46,26 Dollar pro Barrel. Der höchste Preis war am 21. Oktober 2004 mit 46,61 Dollar festgestellt worden.

Erst gegen Mittag schaffte der Deutsche Aktienindex (Dax) die Wende und kletterte bis zum Börsenschluss um 0,76 Prozent auf 4383,62 Punkte.

Gestützt wurde die Entwicklung von Kursgewinnen bei den Automobiltiteln. Den meisten Unternehmen ist es gelungen, auf dem Genfer Automobilsalon in einem günstigen Licht zu erscheinen.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere kräftig auf 3,48 (Montag: 3,43) Prozent. Der Rex sank um 0,24 Prozent auf 119,96 Punkte. Der Bund Future gab um 0,05 Prozent auf 118,38 Punkte nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,3216 (Montag: 1,3257) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7567 (0,7543) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben