Finanzen : Bayer bricht ein

-

Berlin - Nach den Kursgewinnen in der Vorwoche haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Montag zurückgehalten. Der Dax gab bis zum Schluss 0,4 Prozent auf 5681 Punkte nach. Spekulationen auf einen Verkauf der Pharmasparte an das dänische Pharmaunternehmen Nycomed hievten die Aktien von Altana um bis zu vier Prozent in die Höhe. Die Bayer-Aktien verloren dagegen 1,4 Prozent, nachdem der übernommene Schering-Konzern ein Röntgenkontrastmittel vom Markt nahm.

„Der Markt muss sich nun erst einmal setzen“, sagte ein Händler. Die Aufwärtsbewegung in der vergangenen Woche, als der Dax knapp vier Prozent zugelegt hatte, sei relativ schnell gegangen. Vor den im Wochenverlauf erwarteten Quartalsergebnissen und den US-Konjunkturdaten seien die Anleger vorsichtig und nähmen einige Gewinne mit.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 3,88 (Freitag: 3,90) Prozent. Der Rex legte um 0,03 Prozent auf 117,23 Punkte zu. Der Bund-Future verlor 0,10 Prozent auf 116,62 Punkte. Der Euro -Kurs stieg: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2767 (Freitag: 1,2664) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7833 (0,7896) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar