Finanzen : Behauptet

-

Berlin - Die deutschen Aktien starteten am Freitag gegenüber dem Vortagsschluss zwar erholt, die Stimmung war jedoch gespannt. Die Zahl der Skeptiker nimmt langsam zu. Die Investoren hielten sich deutlich zurück, sie warteten insbesondere auf die Arbeitsmarktzahlen aus den USA. Diese hinterließen einen zwiespältigen Eindruck. Zwar fiel der Stellenzuwachs im Januar weniger stark aus als erwartet. Zugleich allerdings ging die Arbeitslosenquote überraschend zurück. Dies deute auf eine noch robuste Lage der US-Wirtschaft hin und könnte ein Kriterium für die US-Notenbank Fed sein, die Zinsen weiter zu erhöhen, hieß es.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) konnte sich knapp behaupten und stieg bis Börsenschluss um 0,13 Prozent auf 5657,12 Punkte. Der Tec-Dax verlor nur leicht auf 699,28 Zähler.

Auf dem Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 3,42 (Vortag: 3,42 Prozent). Der Rentenindex Rex stieg um 0,02 Prozent auf 119,85 Punkte. Der Bund Future gewann 0,02 Prozent auf 119,96 Punkte.

Der Eurokurs fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2061 (1,2066) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8291 (0,8288) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben