Finanzen : Beruhigung an der Börse

-

Berlin Die deutschen Standardwerte haben sich am Montag trotz neuer Rekorde beim Ölpreis und der Furcht vor Hurrikan-Schäden in den USA von ihren Anfangsverlusten erholt und sind ins Plus gedreht. Der Ölpreis hatte sich zuvor bei unter 70 Dollar pro Barrel (159 Liter) stabilisiert. Der Dax verbesserte sich schließlich um 0,59 Prozent auf 4812,24 Punkte.

Der Hurrikan „Katrina“ vor der US-Küste hatte den US-Ölpreis zeitweise über 70 Dollar getrieben. „Vielleicht glauben jetzt auch einige, dass es doch nicht so schlimm kommen wird“, sagte ein Händler. Die Aktien der Allianz notierten zum Handelsschluss sogar mit 0,18 Prozent im Plus bei 103,37 Euro. Am Morgen hatte die Aktie zeitweise knapp fünf Prozent verloren. Die Papiere der Münchener Rück verloren dagegen bis zum Schluss 0,52 Prozent auf 90,73 Euro.

Am Rentenmarkt notierte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere wie am Freitag bei 2,95 Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,04 Prozent auf 122,88 Punkte zu. Der Bund Future stieg um 0,05 Prozent auf 123,48 Zähler. Der Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2289 (Freitag: 1,2307) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8137 (0,8125) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben