Börse am Mittag : Dax kann sich nicht im Plus halten

Der Deutsche Aktienindex hat seine Erholung wieder eingebüßt und drehte nach einem freundlichen Start wieder ins Minus. Der MDax legte dagegen um ein halbes Prozent zu.

Frankfurt/MainDer deutsche Aktienmarkt hat sich nach einem freundlichen Handelsstart uneinheitlich entwickelt. Der Leitindex Dax knüpfte nicht an seine am Freitag eingeleitete Erholung an und rutschte bis zum Mittag mit 0,33 Prozent ins Minus auf 7.381,33 Punkte. Damit erholte er sich aber klar vom Tagestief bei 7345 Punkten. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es um 0,50 Prozent auf 9.695,29 Zähler nach oben. Das Technologiebarometer TecDax hielt sich mit plus 0,16 Prozent bei 847,96 Punkten.

"Trotz der positiven Vorgaben kann sich der Markt nicht im Plus halten - das stimmt bedenklich", sagte Marktanalyst Klaus Stabel von der ICF Kursmakler AG. Die Lage in einigen wichtigen Branchen, wie vor allem dem Finanzbereich, habe sich nicht nur kurstechnisch, sondern auch fundamental eingetrübt. Dies zeigten auch die schwächer als erwartet ausgefallenen ZEW-Indizes. Anleger hielten sich daher zurück - offenbar rechne der Markt mit weiteren Negativnachrichten.

Schlusslicht Postbank

Finanzwerte notierten nach einer Stabilisierung während der Vortage und angesichts der anhaltenden Vorsicht im Sektor am Dax-Ende. Postbank-Aktien bildeten mit minus 2,24 Prozent auf 53,63 Euro das Indexschlusslicht, Papiere der Deutschen Bank verloren 1,14 Prozent auf 92,40 Euro. Hypo Real Estate (HRE) standen laut Händlern weiter unter dem Eindruck der Unsicherheit im Immobiliensektor mit der Krise im US-Markt zweitklassiger Hypothekenkredite (Subprime). Die Titel verloren 0,83 Prozent auf 39,50 Euro.

Bei der insgesamt dünnen Nachrichtenlage würden einige Einzelwerte auch durch Analystenumstufungen bewegt, sagten Aktienhändler. Klöckner & Co gewannen als zweitstärkster Wert im MDax 4,28 Prozent auf 41,92 Euro. UBS ampfahl die Aktien des Stahlhändlers am Morgen zum Kauf und hob ihre Einstufung auf "Buy" an. Celesio verteuerten sich um 3,19 Prozent auf 44,38 Euro. UBS erhöhte auch die Einschätzung für das Papier des Pharmagroßhändlers auf "Buy". (mit dpa)

DAX

7.381,33

-0,35%%

MDAX

9.695,29

+0,50%

TECDAX

847,96

-0,16%

Dow Jones

13.121,35

+0,32%

Nasdaq

1.893,05

+0,23%

EUR-USD

1,3473

-0,01%

Ölpreis

68,66

+0,38%


(Stand: 12:25 Uhr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben