Börse am Mittag : Dax von negativen Vorgaben verschont

Die deutschen Aktienindizes haben sich gegen Mittag von anfänglichen Verlusten in Reaktion auf negative Vorgaben aus Übersee erholt. Marktstrategen halten es für gut möglich, dass der Dax noch ins Plus dreht.

Der Leitindex Dax lag nach einem Tagestief von 7354 Punkten zuletzt nur noch 0,16 Prozent im Minus bei 7.418,04 Zählern. Der MDax hielt sich bei 9.898,37 Punkte und der TecDax sank um 0,58 Prozent auf 879,96 Zähler.

Händler verwiesen auf erneut aufkommende Spekulationen um eine mögliche Zinssenkung der US-Notenbank als Antrieb. Die äußerst schwachen Vorgaben aus den USA hätten bereits die Börsen in Asien belastet, sagte Marktstratege Mirko Pillep von der Helaba. Im Vergleich zu den Kursverlusten in den USA seien die Abschläge im Dax allerdings moderat. Es sei gut möglich, dass der deutsche Leitindex noch ins Plus drehe. Bei einzelnen Werten fassten die Anleger schon wieder Mut. Der Handel verlaufe aber sehr ruhig. Das Geschäft sei insgesamt von dünnen Umsätzen geprägt.

Merck hadert mit Krebsmittel

Im Dax gaben Merck-Aktien 1,05 Prozent auf 90,52 Euro ab. Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern will die Weiterentwicklung seines Krebsmittels Matuzumab überdenken. Marktteilnehmer nahmen die Meldung negativ auf. "Das ist vor allem auf längere Sicht ein deutlicher Stimmungsdämpfer", kommentierte ein Händler.

Aktien von Air Berlin fielen im SDax nach enttäuschenden Zahlen um 2,06 Prozent auf 11,43 Euro. Zu Handelsbeginn verloren die Titel mehr als 7 Prozent. Das Quartalsergebnis von Air Berlin hat nach Einschätzung von Händlern die Erwartungen am Markt klar enttäuscht. Die Gerüchte über eine Gewinnwarnung von der vergangenen Woche hätten sich somit bewahrheitet. Der Ausblick sei massiv zurückgenommen worden und damit sehr enttäuschend, sagte Analyst Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler. (mit dpa)

DAX

7.418,04

-0,16%

MDAX

9.898,37

+0,00%

TECDAX

879,96

-0,58%

Dow Jones

13.041,85

-2,10%

Nasdaq

1.899,25

-2,48%

EUR-USD

1,3608

+0,05%

Ölpreis

69,70

+0,01%


0 Kommentare

Neuester Kommentar