Börse am Mittag : Schwacher Wochenausklang an der Börse

Kurz vorm Wochenende haben Gewinnmitnahmen den Dax ins Minus gedrückt. Aus Übersee gab es wegen Hypothekensorgen und schwacher US-Konjunktur eher schlechte Vorgaben.

Frankfurt/MainDer Dax ist im bisherigen Handel in großen Schwüngen um sein Schlussniveau vom Freitag gependelt. Der Leitindex gewann zuletzt 0,20 Prozent auf 7466 Zähler. Der MDax legte um 1,00 Prozent auf 10 658 Punkte zu. Für den TecDax ging es um 0,98 Prozent auf 900 Zähler nach oben. "Der Dax schwankt ohne große Neuigkeiten lustlos hin und her", sagte ein Händler mit Blick auf das Marktgeschehen. Finanztitel litten unter Aussichten, wonach die Immobilienkrise in den USA über höhere Risikozuschläge im Anleihenbereich zu steigenden Zinsen führen könnte.

Am Indexende verloren Aktien der Postbank nach Zahlen und angesichts der Befürchtungen um anziehende Zinsen 4,15 Prozent auf 53,40 Euro. Die eigenen Erwartungen seien zwar beim Überschuss getroffen worden, schrieben die Analysten der Commerzbank. Die Marktvorhersagen habe die Postbank aber leicht verfehlt. Darüber hinaus gaben die Anteile von Hypo Real Estate 1,62 Prozent auf 45,55 Euro ab, und Aktien der Deutschen Bank verloren 0,94 Prozent auf 96,94 Euro. Commerzbank-Papiere sanken um 0,73 Prozent auf 31,48 Euro.

Die Henkel-Aktien legten nach Plänen zum Kauf der ICI- Klebstoffsparte um 2,57 Prozent auf 38,36 Euro zu und zählten damit zu den größten Favoriten im Index. Die Titel von Linde gewannen 2,97 Prozent auf 86,23 Euro und setzten sich damit an die Dax-Spitze. Der Industriegase-Konzern hat im ersten Halbjahr den Umsatz und das operative Ergebnis gesteigert.

IKB stürzt ab

Am MDax-Ende brachen jedoch die Papiere der IKB Deutsche Industriebank um 17,13 Prozent auf 17,80 Euro ein. Die Bank hat wegen der Krise am US-Immobilienmarkt die Ergebnisprognose für das laufende Jahr überraschend gekappt.

Im TecDax verteuerten sich Anteile von GPC Biotech nach den drastischen Kurseinbrüchen der vergangenen Woche um 8,90 Prozent auf 8,93 Euro. Der Gründer des Software-Unternehmens SAP, Dietmar Hopp, hat einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zufolge sein Engagement bei GPC Biotech trotz der Turbulenzen ausgebaut. Aktien von MorphoSys verloren nach Zahlen 5,65 Prozent auf 40,05 Euro und führten damit die Verliererliste im Index an.

Dax                      7.438,24            -0,18%
MDax                 10.613,46            +0,58%
TecDax                   898,65            +0,83%
Dow Jones      13.265,47            -1,54%
Nasdaq              1.956,20            -1,53%
Nikkei               17.289,30            +0,03%
Euro                       1,3670            +0,41%
Öl (Brent)                76,54             -0,22%

(Stand: 30.07.2007 12:45 Uhr)
(mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar