Börse am Nachmittag : Dax dreht nach US-Daten ins Plus

Der deutsche Aktienmarkt hat sich zum Nachmittag mit leichten Kursgewinnen präsentiert. Der Leitindex Dax drehte nach positiv aufgenommenen US-Konjunkturdaten in die Gewinnzone und legte zuletzt um 0,08 Prozent auf 7.859,71 Zähler zu.

Frankfurt/MainDer MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,28 Prozent auf 10.427,62 Zähler. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,26 Prozent auf 962,76 Punkte hoch. Tui-Papiere gewannen als klarer Favorit im Dax 4,42 Prozent auf 18,88 Euro. Der US-Finanzinvestor Guy Wyser-Pratte hat nach einem Bericht des "Handelsblatt" ein Prozent an dem Touristik-Konzern übernommen und verlangt die Absetzung von Tui-Konzernchef Michael Frenzel. Händlern zufolge wirkte sich die Nachricht positiv auf den Kurs der Aktie aus.

Zu den schwächsten Werten gehörten dagegen Südzucker, die um 1,74 Prozent auf 14,14 Euro nachgaben. Einem Händler zufolge stehen die Aktien wegen des Zwischenberichts von Tate & Lyle unter Druck - der britische Wettbewerber sieht den "kurzfristigen Ausblick mit Vorsicht". An der Londoner Börse verlor der Titel rund ein Drittel an Wert.

IKB-Papiere etwas fester als der Markt

Die Aktie der IKB Deutsche Industriebank notierte nach Zahlen mit plus 0,65 Prozent bei 13,99 Euro und zeigte sich damit etwas fester als der Markt. Die in Schieflage geratene Mittelstandsbank hat in ihrem noch vor der Krise zu Ende gegangenen ersten Geschäftsquartal deutlich weniger verdient, als im Sommer angekündigt. Die Auswirkungen der aktuellen Krise seien in den Zahlen des Quartals aber nur bedingt erkennbar, da der Zeitraum bereits vor Bekanntwerden der Probleme mit dem US-Hypotheken-Engagement zu Ende gegangen sei. Der bestätigte Jahresausblick sei indes leicht positiv, sagte ein Händler.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,33 (Vortag: 4,38) Prozent. Der Rentenindex kletterte um 0,09 Prozent auf 114,71 Punkte. Der Bund Future gewann 0,17 Prozent auf 112,62 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4179 (Donnerstag: 1,4180) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7053 (0,7052) Euro. (mit dpa)

DAX

7.859,71

+0,08%

MDAX

10.427,62

+0,28%%

TECDAX

962,76

+0,26%

Dow Jones

13.912,94

+0,25%

Nasdaq

2.096,40

+0,38%

EUR-USD

1,4202

+0,39%

Ölpreis

79,42

+1,24%


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben