Börse : Anleger in Sorge

Berlin - Die deutschen Aktienindizes haben am Donnerstag Kursverluste verzeichnet. Sorgen um die US-Konjunktur, steigende Rohstoffpreise und der schwache Dollar drückten Händlern zufolge auf die Stimmung. Der Dax lag bei Handelsschluss mit 0,5 Prozent im Minus bei 7908 Punkten. Für den M-Dax ging es um 1,5 Prozent auf 9563 Zähler nach unten. Der Tec-Dax fiel um 0,8 Prozent auf 963 Punkte. „Die Konjunkturzahlen aus den USA haben auch dem Dax einen kräftigen Dämpfer gegeben. Viele Anleger wurden auf dem falschen Fuß erwischt und müssen nun ihre optimistischere Erwartung überdenken“, sagte Ascan Iredi, Leiter des Aktienhandels bei der Postbank. Schwächster Wert im Dax war MAN (minus 4,3 Prozent). An der Spitze notierte die RWE-Aktie mit einem Kursgewinn von drei Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,17 (Vortag: 4,32) Prozent. Der Rentenindex kletterte um 0,66 Prozent auf 115,61 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,07 Prozent auf 114,20 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4753 (1,4688) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6778 (0,6808) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar