Börse : Anleger machen Kasse

Berlin - Der Wind am deutschen Aktienmarkt hat gedreht – zumindest vorübergehend. Nach den Kursgewinnen der vergangenen Wochen ging es am Dienstag wieder deutlich nach unten. Händler sprachen davon, dass die Anleger ihre Gewinne mitnehmen. Belastend wirkten aber auch negative Meldungen aus der Bankenbranche. Der Leitindex Dax gab um 0,7 Prozent auf 6771 Punkte nach. Der M-Dax mittelgroßer Werte sank sogar um zwei Prozent auf 8939 Zähler. Der Technologiewerteindex Tec-Dax verlor 2,3 Prozent auf 814 Punkte.

Größter Verlierer im Dax war die Aktie von Infineon, die 6,7 Prozent abgab. Die Titel des Technologiekonzern litten darunter, dass der US-Konkurrent AMD seine Prognose für das laufende Jahr senkte.

Am deutschen Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere bei 4,01 Prozent. Der Rentenindex stieg um 0,02 Prozent auf 118,58 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,10 Prozent auf 115,12 Punkte. Der Kurs des Euro zeigte sich praktisch unverändert: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5694 (Montag: 1,5693) Dollar fest. Der Dollar kostete unverändert 0,6372 Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben