Börse : Anleger setzen auf Pharma

Berlin - Die deutschen Aktienindizes haben am Mittwoch deutliche Kursverluste verzeichnet. Besonders die Nebenwerte standen erneut unter Druck. Der Leitindex Dax sank bis kurz vor Handelsschluss um 0,7 Prozent auf 7793 Punkte. Der M-Dax mittelgroßer Werte verlor 2,4 Prozent auf 8925 Punkte. Der Tec-Dax gab um 3,5 Prozent auf 894 Punkte nach.

Aktienhändler Fidel Helmer von der Privatbank Hauck & Aufhäuser verwies auf die derzeitige Vorliebe der Anleger für große Unternehmen, die weniger stark von Konjunkturschwankungen betroffen sind, etwa Pharma- oder Versorgerwerte. So stiegen die Aktien von Merck um 4,8 Prozent, Eon-Titel legten 1,4 Prozent zu.

Technologiewerte gehörten dagegen zu den größten Verlierern. Als Grund nannten Händler die Kursverluste an der US-Börse Nasdaq am Vorabend.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 4,09 (Vortag: 4,11) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,17 Prozent auf 116,37 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,07 Prozent auf 115,04 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4680 (Dienstag: 1,4705) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6812 (0,6800) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben