Börse : Banken, Öl und Euro belasten

Berlin - Unsicherheit über die Folgen der US-Kreditkrise hat die Kurse am deutschen Aktienmarkt am Freitag belastet. Der Leitindex Dax fiel bis zum Handelsschluss um 0,5 Prozent auf 7884 Punkte. „Nach den enttäuschenden Zahlen der Bank of America am Donnerstag hat die Angst zugenommen, dass die US-Kreditkrise in den Bilanzen der Finanzunternehmen doch größere Spuren hinterlassen haben könnte als bisher gedacht“, erklärte ein Händler. An der US-Börse kam es am Abend zu einem Kurseinbruch: Die Leitindizes gaben allesamt mehr als zwei Prozent nach. Der Dow-Jones-Index verlor 2,6 Prozent auf 13 522 Punkte. Im Verlauf pendelte er zwischen 13 888 und 13 511 Zählern. Stärkster Dax-Wert war VW mit einem Plus von 1,1 Prozent. Am Dax-Ende notierte die Aktie von Infineon (minus 3,1 Prozent).

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,29 (Vortag: 4,37) Prozent. Der Rentenindex stieg um 0,30 Prozent auf 114,87 Punkte. Der Bund Future gewann 0,19 Prozent auf 112,83 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4288 (Donnerstag: 1,4299) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6999 (0,6993) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar