Börse : Bernanke rettet den Dax

Berlin - Die Rekordstände bei Dollar und Öl haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch zunächst ins Minus gedrückt. Ab dem späten Nachmittag sorgte jedoch Ben Bernanke für Erholung. Der Chef der US-Notenbank Federal Reserve deutete eine weitere Zinssenkung an. Der Leitindex Dax beendete den Handel daraufhin bei 6997 Punkten, das waren 0,17 Prozent mehr als am Vortag. Der M-Dax mittelgroßer Werte gab um 0,67 Prozent auf 9430,51 Zähler nach. Der Tec-Dax verlor derweil 0,86 Prozent auf 816,69 Punkte.

Die Aktien deutscher Autobauer litten besonders unter dem hohen Euro-Kurs. So verlor die Aktie von BMW 0,88 Prozent auf 37,08 Euro. Titel des Konsumgüterherstellers Henkel hingegen gewannen 1,47 Prozent auf 31,01 Euro. Analysten nannten den Verkauf einer Beteiligung am US-Unternehmen Ecolab als Grund für den Kurssprung.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 3,92 (Vortag: 3,97) Prozent. Der Rentenindex kletterte um 0,18 Prozent auf 117,69 Punkte. Der Bund Future gewann 0,03 Prozent auf 115,41 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5044 (Dienstag: 1,4874) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6647 (0,6723) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben