Börse : Dax dreht ins Minus

Berlin - Nach anfänglichen Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag erneut ins Minus gerutscht. Grund waren enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA und Äußerungen des Notenbankchefs Ben Bernanke, der davon ausgeht, dass sich die Hypothekenkrise noch das ganze Jahr hinschleppen wird.

Der deutsche Leitindex Dax gab daraufhin deutlich nach und schloss bei 7413 Punkten (minus 0,8 Prozent). Auch der M-Dax rutschte um 0,9 Prozent auf 8455 Punkte ab. Der Technologiewerteindex Tec-Dax gewann hingegen 0,7 Prozent auf 815 Punkte. Er hatte in den vergangenen Tagen besonders unter Kursverlusten gelitten. Auch im Dax waren die zuletzt arg gebeutelten Technologiewerte gefragt. Infineon-Aktien legten 5,1 Prozent zu. SAP-Papiere gewannen 0,6 Prozent.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,96 (Vortag: 3,97) Prozent. Der Rentenindex verbesserte sich um 0,01 Prozent auf 116,84 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,27 Prozent auf 115,84 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4691 (Vortag: 1,4792) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6807 (0,6760) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar