Börse : Dax erholt sich

Berlin - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Mittwoch etwas erholt. Im Vorfeld der US-Zinsentscheidung agierten die Anleger allerdings vorsichtig, die Umsätze waren entsprechend gering. Der Leitindex Dax stieg um 1,3 Prozent auf 6617 Punkte. Der M-Dax mittelgroßer Werte legte 1,1 Prozent auf 9346 Punkte zu. Der Technologieindex Tec-Dax gewann 1,6 Prozent auf 815 Punkte.

Im Mittelpunkt standen Spekulationen um die Übernahme der Postbank. Weil die Deutsche Post das Verkaufsverfahren nun offiziell eröffnet hat, hoffen die Anleger auf hohe Angebote und kaufen Postbank-Aktien. Der Kurs legte um 6,8 Prozent zu. Auch Commerzbank-Aktien stieg um 3,1 Prozent. Stahlwerte litten dagegen unter Berichten über weitere Preissteigerungen für Eisenerz. Thyssen-Krupp verloren 2,8 Prozent.

Am deutschen Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite bei 4,70 Prozent auf Vortagsniveau. Der Rentenindex Rex stieg um 0,09 Prozent auf 113,80 Punkte. Der Bund Future verlor 0,10 Prozent auf 110,40 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5599 (1,5568) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6411 (0,6423) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben