Börse : Dax fällt unter 8000 Punkte

Berlin - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag unter Gewinnmitnahmen gelitten. Kursanstiege nach der Liquiditätsspritze führender Notenbanken vom Vortag nutzten viele Anleger für Verkäufe. Der Leitindex Dax fiel um 1,8 Prozent auf 7928 Punkte. Auch für den M-Dax ging es nach unten, er fiel um 2,9 Prozent auf 9761 Punkte. Der Technologieindex Tec-Dax büßte 2,6 Prozent auf 967 Zähler ein. Erneut belasteten Aktien des Solarunternehmens Conergy den Tec-Dax. Sie brachen um weitere 9,5 Prozent ein. Im M-Dax gaben Anteile des Handelskonzerns Arcandor um sechs Prozent auf 18,74 Euro nach. Am Mittwoch hatte Arcandor eine europäische Warenhaus-Allianz angekündigt, dem Markt waren die Pläne aber nicht konkret genug. Im Dax legte BASF nach optimistischen Geschäftserwartungen um 0,4 Prozent auf 98,50 Euro zu.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,28 (Vortag: 4,25) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,36 Prozent auf 115,85 Punkte. Der Bund Future sank 0,31 Prozent auf 112,95 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,4683 (Mittwoch: 1,4675) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6811 (0,6814) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar