Börse : Dax fast unverändert

Berlin - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Montag uneinheitlich gezeigt. Der Leitindex Dax gab um 0,1 Prozent nach und notierte zum Schluss bei 7788 Zählern. Aktien der Deutschen Börse übernahmen nach einer positiven Studie der Citigroup mit plus 3,7 Prozent auf 94 Euro die Führung im Dax. Dagegen gehörten die Bankenwerte nach einer Studie der US-Investmentbank Merrill Lynch zu den Verlierern. Aktien der Commerzbank fielen um 4,3 Prozent auf 28,44 Euro. Anteilscheine der Deutschen Bank gaben 1,8 Prozent auf 90,20 Euro nach.

Der M-Dax der mittelgroßen Werte kletterte dagegen um 0,1 Prozent auf 10 408 Punkte. Der Tec-Dax gewann 2,1 Prozent auf 945 Punkte. Grund für den Anstieg: Beflügelt von Übernahmefantasien legten Freenet-Papiere 12,5 Prozent auf 18 Euro zu.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,36 (Freitag: 4,34) Prozent. Der Rentenindex sank um 0,17 Prozent auf 114,59 Punkte. Der Bund Future verlor 0,07 Prozent auf 112,39 Zähler.

Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,4113 (1,4049) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7086 (0,7118) Euro. cgi

0 Kommentare

Neuester Kommentar