Börse : Dax pendelt um 8000 Punkte

Berlin - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Dienstag mit großen Engagements zurückgehalten – in Erwartung der am Abend anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank. Der Dax fiel zeitweise wieder unter die 8000-Punkte-Marke. Am Ende schloss er 0,3 Prozent niedriger bei 8009 Punkten. Für den M-Dax der mittelgroßen Werte ging es um 0,1 Prozent auf 10 038 Zähler nach unten. Der Tec-Dax stieg um 0,3 Prozent auf 995 Zählern.

Größter Gewinner im Dax war MAN (plus zwei Prozent), größter Verlierer RWE (minus 2,8 Prozent). Daimler schloss den ersten Teil seines im August gestarteten Aktienrückkaufprogrammes ab, die Aktie verlor 0,5 Prozent. Im M-Dax zogen die Titel der Norddeutschen Affinerie nach der Ankündigung eines Gewinnsprungs um 10,4 Prozent an.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,26 (Montag: 4,19) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,10 Prozent auf 116,54 Punkte. Der Bund Future legte um 0,07 Prozent auf 113,67 Punkte zu. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,4672 (Vortag: 1,4718) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6816 (0,6794) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar