Börse : Dax springt über 7200 Punkte

Berlin - Der Dax hat am Freitag kräftig zugelegt und kurzzeitig sogar die Marke von 7200 Punkten überschritten. Getrieben wurde der Aktienmarkt von der Hoffnung auf ein baldiges Ende der US-Immobilienkrise. Die Zahl der Wohnungsbaubeginne in den USA ist im April erstmals seit fünf Monaten wieder gestiegen.

Die Verbraucher sehen die Zukunft offenbar aber nicht ganz so rosig wie die Börsianer. Laut dem Index der Universität Michigan ist das Vertrauen der US-Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Landes so schwach wie seit Anfang der 80er Jahre nicht mehr. Diese Daten sorgten am Nachmittag für Ernüchterung an den Börsen. Der Dax schloss bei 7156 Punkten (plus 1,1 Prozent). Zu den Gewinnern gehörte die Metro-Aktie, die drei Prozent zulegte.

Am deutschen Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiereauf 4,29 (Donnerstag: 4,32) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,23 Prozent auf 116,93 Punkte. Der Bund Future verbilligte sich hingegen um 0,21 Prozent auf 113,32 Punkte. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5498 (1,5474) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6452 (0,6462) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar