Börse : Dax stabilisiert sich

Berlin - Der Dax hat sich am Montag stabilisiert. Trotz belastender Vorgaben aus den USA, wo die Börse am vergangenen Freitag erneut massiv eingebrochen war, hielt sich der deutsche Leitindex leicht im Plus. Bis Handelsschluss legte er etwas zu und schloss bei 7444 Punkten (plus 0,1 Prozent). Auch an der New York Stock Exchange erholten sich die Kurse. Entwarnung wollten Börsianer dennoch nicht geben. Sie sprachen von einer „technischen Erholung“. Nach wie vor ist die Unsicherheit über die Folgen der US-Hypothekenkrise groß. Auch den sinkenden Ölpreis mochten Händler nicht als Hoffnungszeichen deuten. Die Furcht vor einer deutlichen Abkühlung der US-Wirtschaft mache den Rohstoff preiswerter, hieß es. Stärkster Dax- Wert war der Pharmakonzern Merck (plus 3,9 Prozent), am Ende notierte nach der Entlassung des Finanzvorstands Infineon (minus 3,9 Prozent).

Auf dem Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 4,35 (Vortag: 4,40). Der Rex legte um 0,35 Prozent auf 114,56 Punkte zu. Der Bund Future verlor 0,19 Prozent auf 112,92 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3818 (Freitag: 1,3694) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7237 (0,7302) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben