Börse : Dax startet mit kräftigem Plus

Aufatmen in Frankfurt: Nach den Stabilisierungszusagen der Euro-Länder am Wochenende für den Finanzsektor hat der Dax in den ersten Handelsminuten kräftig zugelegt. Auch an anderen europäischen Börsen erholten sich die Kurse.

Frankfurt/MainFür den deutschen Aktienindex ging es am Montag zunächst um 5,42 Prozent auf 4790 Zähler nach oben. Der Index mittelgroßer Werte M-Dax kletterte um 8,02 Prozent auf 5752 Punkte und der Tec-Dax legte um 9,54 Prozent auf 566 Zähler zu. Getragen wurde die Erholung insbesondere durch die Finanzwerte. "Die geplante Banken-Rettungsaktion in Höhe von etwa 400 Milliarden Euro kommt spät, aber immerhin sie kommt", sagte Kapitalmarktexperte Robert Halver von der Baader Bank mit Blick auf ein erwartetes Paket, das die Bundesregierung am Montag vorstellen wollte.

An der Dax-Spitze schnellten die Titel der Hypo Real Estate (HRE) um 27,60 Prozent auf 5,27 Euro hoch, für die der Commerzbank ging es um 16,18 Prozent auf 11,275 Euro nach oben. Die Aktien der Deutschen Bank gewannen 17,79 Prozent auf 36,780 Euro. Im M-Dax legten die Anteilsscheine der Aareal Bank um 28,28 Prozent auf 7,53 Euro zu. Die G7-Finanzminister hatten unter anderem beschlossen, wichtige Finanzinstitutionen vor dem Untergang zu bewahren und staatliches Kapital für Banken in Aussicht gestellt. Bei einem Krisengipfel der Euro-Länder wurde ein Schutzschirm für das Bankensystem beschlossen.

Hoffnung, dass die Erholung länger andauert

Auch die europäischen Börsen starten am Montag mit kräftigen Kursgewinnen in den Handel. Der Euro-Stoxx 50 legte in den ersten Handelsminuten um 4,18 Prozent auf 2523,04 Zähler zu. Der Stoxx 50 gewann 4,39 Prozent auf 2186,42 Zähler. Der französische CAC-40-Index kletterte um 5,37 Prozent auf 3347,08 Punkte. Der Londoner FTSE 100 stieg um 5,26 Prozent auf 4138,90 Punkte. "Alles stützt sich auf die Hoffnung, dass dieser Schritt den Finanzmärkten länger als ein paar Minuten helfen wird", sagte ein Börsianer.

Vor allem bei den britischen Banken zeichnen sich mittlerweile konkrete Rettungsmaßnahmen der Regierung in London ab. Bereits am Freitag hatte der US-Leitindex Dow Jones Industrial seine frühen Verluste deutlich eingrenzen können und schloss mit moderaten Verlusten von 1,5 Prozent. Der Future auf den Leitindex stand am Montag zuletzt 548 Punkte über seinem Niveau zum Börsenschluss in Europa am Freitag. In Asien setzten eine Reihe von Aktienmärkten bereits am frühen Morgen zu einer Kurserholung an. An der Börse in Tokio blieb der Handel allerdings wegen eines Feiertags geschlossen. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben