Börse : Der Dax bricht ein

Berlin - Die deutschen Aktienindizes haben am Donnerstag deutliche Kursverluste verbucht. Gründe waren die Sorge um den anhaltend hohen Ölpreis sowie die Angst vor weiteren Hiobsbotschaften der amerikanischen Banken.

Der Deutsche Aktienindex Dax fiel um 2,4 Prozent auf 6459 Zähler. Der M-Dax verlor zwei Prozent auf 9163 Punkte. Der Tec-Dax büßte sogar vier Prozent auf 783 Zähler ein.

Aktien von Hypo Real Estate (HRE) rutschten am Dax-Ende um 7,3 Prozent ab. Die Anleger fürchten, dass der Finanzinvestor J.C. Flowers einen Teil der ihm angebotenen Aktien wieder verkaufen will. Auch andere Bankenwerte entwickelten sich schwach, nachdem die US-Bank Goldman Sachs den Konkurrenten Citigroup und Merrill Lynch Verluste im zweiten Quartal vorhergesagt hatte.

Am deutschen Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite auf 4,66 (Vortag: 4,70) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,09 Prozent auf 113,70 Punkte. Der Bund Future stieg 0,24 Prozent auf 110,79 Punkte. Der Kurs des Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5731 (Mittwoch: 1,5599) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6357 (0,6411) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben