Börse : Deutliche Verluste

Berlin – An der deutschen Börse verlief das Geschäft am Donnerstag ruhig. Der Feiertag in mehreren Bundesländern dämpfte die Umsätze. Der deutsche Aktienindex gönnte sich nach der stürmischen Aufwärtsentwicklung in dieser Woche eine Ruhepause. Zudem litt die Stimmung unter den relativ enttäuschenden Zahlen einiger US-Unternehmen, allen voran Citigroup und Exxon.

Bis gegen 17 Uhr gab der Dax um 1,9 Prozent auf 7863 Punkte nach. Der Tec-Dax konnte sich hingegen, gestützt durch die Solartitel, gut behaupten. Zwischenzeitlich erreichte er mit 1034 Zählern den höchsten Stand seit März 2002. Später bröckelte er aber auf 1016 Punkte ab. Solon zählten zu den besten Werten und gewannen gut vier Prozent. Dagegen rutschten GPC Biotech und Morphosys um je rund sechs Prozent ab.

Am Rentenmarkt legte die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,33 (Vortag: 4,23) Prozent zu. Der Rentenindex Rex sank um 0,55 Prozent auf 115,02 Punkte. Der Bund Future verbesserte sich um 0,36 Prozent auf 113,27 Punkte. Der Kurs des Euro fiel geringfügig. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,4423 (Mittwoch: 1,4447) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6933 (0,6922) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben