Börse : Energieaktien stützen den Dax

Berlin - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Donnerstag nach anfänglichen Verlusten erholt. Der Dax schloss 0,1 Prozent im Minus bei 6721 Punkten, nachdem er im frühen Handel noch bis auf 6662 Punkte gefallen war. Der M-Dax rettete sich auf den Vortagsstand von 9510 Zählern. Der Tec-Dax sank leicht auf 824 Punkte.

Händler machten für die Schwankungen den großen Verfallstag an den Terminbörsen am Freitag verantwortlich. „Der Markt ist vor dem großen Verfall unentschlossen“, sagte ein Börsianer. Zu den größten Gewinnern im Dax gehörten die Aktien der Versorger Eon und RWE. Sie legten um 1,3 beziehungsweise ein Prozent zu. Händlern zufolge legen sich Investoren in unsicheren Zeiten gerne Aktien von Strom- und Gaslieferanten ins Depot, da diese auf regelmäßige Einnahmen bauen können.

Am deutschen Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite bei 4,73 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 113,20 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,37 Prozent auf 109,94 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5481 (Mittwoch: 1,5493) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6460 (0,6455) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben