Börse : Ericsson schockiert die Börse

Berlin - Eine überraschende Gewinnwarnung des Handyherstellers Ericsson hat am Dienstag zu einem drastischen Kursverlust der Aktie geführt und den gesamten Aktienmarkt nach unten gerissen. Am Morgen hatte Ericsson mitgeteilt, dass das Ergebnis im abgelaufenen Quartal ersten Berechnungen zufolge von umgerechnet 962 auf 612 Millionen Euro fallen werde. Experten hatten mit einem Anstieg auf 973 Millionen Euro gerechnet. Die Aktie verlor daraufhin bis zu 30 Prozent. Damit sank der Börsenwert von Ericsson um rund neun Milliarden Euro. Die Analysten der WestLB vermuten hinter der jüngsten Gewinnwarnung mehr als nur ein kurzfristiges Problem. Der Dax fiel bis kurz vor Handelsschluss um 0,2 Prozent auf 7950 Punkte. Papiere des Technologiekonzerns Siemens büßten 2,3 Prozent ein. Stärkster Wert im Dax waren die Aktien des Energiekonzerns RWE (plus 2,5 Prozent).

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 4,43 (Vortag: 4,45) Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,04 Prozent auf 114,22 Punkte nach. Der Bund Future verlor 0,07 Prozent auf 111,73 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4150 (Montag: 1,4226) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7067 (0,7029) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben