Börse : Etwas erholt

Berlin - Nach guten Vorgaben aus den USA starteten auch die deutschen Aktienmärkte am Donnerstag fester. Allerdings gab es auf dem Parkett keine Erklärung für den Kursanstieg an der Wall Street und so überwog die Vorsicht. Folgerichtig bröckelten die Kurse im Tagesverlauf wieder etwas ab. Die Unsicherheit ist nach wie vor sehr hoch, die Umsätze blieben eher gering. Unter besonderer Beobachtung steht weiter der Bankensektor. Hier brachen die Titel der Mittelstandsbank IKB ein.

Gegen 17 Uhr notierte der deutsche Aktienindex (Dax) schließlich bei 7537 Punkten, ein kleines Plus von 0,85 Prozent. Der Tec-Dax, der die Entwicklung bei den technologienahen Titeln widerspiegelt, notierte am späten Nachmittag nahezu unverändert bei 904 Punkten.

Auf dem Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,38 (Vortag: 4,34). Der Rentenindex Rex kletterte um 0,06 Prozent auf 114,63 Punkte. Der Bund Future verlor 0,04 Prozent auf 112,64 Zähler.

Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3664 (Mittwoch: 1,3663) Dollar fest. Der Dollar kostete unverändert 0,7319 Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben