Finanzen : Börse feiert sinkende Ölpreise

-

Berlin Die deutschen Aktienmärkte konnten sich am Mittwoch lange Zeit nicht recht entscheiden, in welche Richtung es gehen sollte. Bis zum späten Nachmittag dümpelte der Deutsche Aktienindex (Dax) nur leicht über Vortagsniveau. Doch am späten Nachmittag kam der Sprung nach vorn. Der Grund: Die aktuellen Daten zu den Ölvorräten in den USA führten zu einem Sturz bei den Ölpreisen. Innerhalb weniger Minuten sank der Preis für ein Barrel (159 Liter) um rund zwei Dollar.

Bei Handelsschluss stand der Dax deshalb bei 3929,03 Punkten mit 1,73 Prozent im Plus. Etwas weniger gewann der Technologieindex Tec-Dax (plus 1,23 Prozent auf 498,32 Punkte). Die US-Börsen eröffneten fester.

Im Dax gab es schließlich nur einen einzigen Verlierer – die Aktie von Fresenius Medical Care (minus 1,1 Prozent auf 59,54 Euro). Die US-Tochter des Konzerns hat eine Vorladung der Justizbehörden erhalten. An der Spitze standen Konsumwerte wie Adidas (plus 2,75 Prozent auf 113,40 Euro) und Metro (plus 3,34 Prozent auf 38,40 Euro).

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,56 (Vortag: 3,54) Prozent. Der Rentenindex Rex gab 0,07 Prozent auf 119,69 Punkte nach. Der Bund Future stieg um 0,03 Prozent auf 117,17 Punkte. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2792 (Dienstag: 1,2784) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7817 (0,7822) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar