Börse : Freundlich ins Wochenende

Freundliche US-Börsen haben dem deutschen Aktienmarkt am Freitag nach den deutlichen Vortagsverlusten einen versöhnlichen Wochenabschluss beschert. Der Dax, der vor der Eröffnung der Wall Street in die Verlustzone gedreht hatte, sprang am Nachmittag an und beendete den Handel 2,6 Prozent höher bei 4938 Zählern. Der M-Dax legte um 1,4 Prozent auf 5639 Punkte zu, und der Tec-Dax gewann 1,9 Prozent auf 532 Zähler. „Langfristige Investoren fehlen derzeit und der Markt wird eher von kurzfristigen und spekulativen Käufern bewegt“, sagte Kapitalmarktexperte Robert Halver von der Baader Bank.

Im Dax schlossen Aktien der Münchener Rück 6,9 Prozent höher bei 102,97 Euro. Der Rückversicherer hat zwar nach einer erneuten Milliardenabschreibung auf Aktien im dritten Quartal sein Gewinnziel für das laufende Jahr gekippt und angekündigt, beim Konzernergebnis die zuletzt angestrebten zwei Milliarden Euro wahrscheinlich nicht zu erreichen. Das kam laut Marktteilnehmern allerdings nicht überraschend.

Papiere des ehemaligen M-Dax-Unternehmens Deutz notierten im S-Dax überdurchschnittliche 1,95 Prozent höher bei 2,61 Euro. Der Motorenbauer hat Händlern und Analysten zufolge unter dem Strich besser als erwartete Zahlen präsentiert. Der Ausblick stieß bei den Analysten aber negativ auf. Negativ sei vor allem, dass der Motorenbauer eine weitere Senkung des erst kürzlich gekappten Jahresziels für den Gewinn vor Zinsen und Steuern nicht ausgeschlossen habe.

Titel von Centrotherm Photovoltaics legten nach der Ankündigung eines weiteren Aktienrückkaufprogramms im Tec-Dax um 5,3 Prozent auf 22,11 Euro zu. Mit den Papieren möchte Centrotherm die Übernahme des Spezialisten für Technologie- und Ingenieurleistungen Solmic finanzieren. Ein Börsianer stufte dies als positiv ein, auch die anderen Solarwerte gewannen deutlich.

Die Titel von Porsche legten nach überraschend vorgelegten Zahlen um 8,2 Prozent auf 68,17 Euro zu. Der Sportwagenbauer hatte einen riesigen Gewinnsprung erzielt und das mit Abstand beste Geschäftsjahresergebnis in der Unternehmensgeschichte verzeichnet.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,55 (Vortag: 3,61) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,20 Prozent auf 119,26 Punkte. Der Bund Future sank um moderate 0,03 Prozent auf 117,56 Zähler. Der Kurs des Euro fiel weiter. Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main setzte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,2756 Dollar fest. Donnerstag hatte der Kurs bei 1,2770 gelegen. Der Dollar kostete 0,7839 (0,7831) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben