Börse : Gedrückte Stimmung am Markt

Berlin - Die Stimmung am Aktienmarkt bleibt angespannt. Der Höhenflug des Ölpreises und der Konflikt im Nahen Osten setzten die Börsen in Europa am Dienstag unter Druck. Der Dax rutschte zeitweise um mehr als zwei Prozent ab und schloss 0,8 Prozent im Minus bei 6536 Punkten. Der M-Dax gab 1,2 Prozent auf 9249 Zähler nach. Der Tec-Dax fiel um 0,9 Prozent auf 802 Punkte.

Als Auslöser für den Kursrutsch am Vormittag nannten Händler Gerüchte über einen Angriff auf Atomanlagen im Iran und Aussagen aus dem Bundeswirtschaftsministerium über das Wachstum im zweiten Quartal. Aktien von Hypo Real Estate (HRE) stiegen nach Ablauf der Annahmefrist für das Teilangebot des Finanzinvestors J. C. Flowers an der Dax-Spitze um 0,6 Prozent auf 20,96 Euro. Zu den größten Verlierern zählten die Aktien der Autokonzerne.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 4,70 (Vortag: 4,67) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,17 Prozent auf 113,69 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,22 Prozent auf 110,52 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5568 (Montag: 1,5521) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6423 (0,6443) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar