Börse : Gemischte Gefühle

Berlin - Uneinheitlich ging es am Mittwoch an der Börse zu. Während der Leitindex Dax 0,5 Prozent ins Minus rutschte und bei 6489 Punkten schloss, kletterte der Technologiewerteindex Tec-Dax um 0,7 Prozent auf 742 Punkte. Auch der M-Dax legte leicht um 0,2 Prozent auf 8602 Zähler zu.

Vor allem Konjunkturdaten prägten die Nachrichtenlage. Am Vormittag ließ der besser als erwartet ausgefallene Geschäftsklima-Index des Ifo-Instituts die Kurse nach oben schnellen. Am Mittag sorgten schwächere Auftragseingange in den USA für einen Dämpfer. Auch die Deutsche Bank zog den Dax nach unten. Ihr skeptischer Ausblick im Geschäftsbericht machte die Aktie zu einem der größten Verlierer (minus zwei Prozent). An der Spitze standen dagegen Thyssen-Krupp (plus 2,3 Prozent).

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,95 (Vortag: 3,90) Prozent. Der Rentenindex sank um 0,32 Prozent auf 118,46 Punkte. Der Bund Future gewann 0,04 Prozent auf 116,24 Punkte. Der Kurs des Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5710 (1,5569) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6365 (0,6423) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar