Börse : Gute Zahlen locken Anleger an

Gute Quartalszahlen von Siemens und zahlreichen anderen Großunternehmen sowie die Hoffnung auf positive Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt haben am Mittwoch die Investoren an den deutschen Aktienmarkt gelockt.

„Ein fallender Ölpreis, gute Zahlen von Dax-Konzernen und ein schwacher Euro – da gibt es eigentlich keinen Grund, weshalb der Dax abrutschen sollte,“ sagte ein Händler.

Bei Handelsschluss notierte der Dax ein Prozent höher bei 6460 Punkten. Am Nachmittag zog der Leitindex noch einmal deutlich an. Händler verwiesen zur Begründung auf unerwartet gute Daten des privaten Dienstleisters ADP zum US-Arbeitsmarkt. Diese sehen viele Marktteilnehmer als Indikator für den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird. Auch an der Wall Street wurden die Daten positiv aufgenommen. Die Skepsis vieler Marktteilnehmer war dennoch nicht zu überhören. „Wir haben trotz der jüngsten Erholung immer noch einen Bären- und keinen Bullen-Markt“, betonte ein Börsianer in Anspielung auf die schlechte Grundstimmung am Markt. „In Sachen Finanzkrise sind wir aus dem Gröbsten noch lange nicht heraus.“

Einstweilen ließ man sich von guten Quartalszahlen trösten. Siemens-Aktien verteuerten sich um 5,8 Prozent. Die am Morgen veröffentlichten Zahlen zum dritten Quartal seien „bombastisch“ gewesen, sagte Marktanalyst Heino Ruland von Frankfurt-Finanz. „Vor allem die Ertragskennziffern und der Auftragseingang haben sich sehr gut entwickelt.“ Siemens hatte dank großer Aufträge aus der Energiebranche operativ deutliche Gewinnzuwächse verzeichnet. Auch der ThyssenKrupp-Konkurrent Arcelor-Mittal überraschte mit einem unerwartet starken Gewinnanstieg und verhalf damit der gesamten Branche zu Aufschlägen: Die Aktien von Thyssen-Krupp legten 7,8 Prozent zu. Die im M-Dax gelisteten Aktien von Salzgitter verteuerten sich um drei Prozent, die des Stahlhändlers Klöckner & Co. um sieben Prozent. Arcelor-Titel legten neun Prozent zu. Am Vortag hatten die deutschen Stahlwerte bereits von der positiven Bilanz von US Steel profitiert.

Schlusslicht im Dax war die Bayer-Aktie, obwohl der Pharma- und Chemiekonzern Quartalsergebnisse über Markterwartungen bekanntgegeben und seine Umsatzprognose angehoben hatte. Händler erklärten das mit Gewinnmitnahmen nach guten Nachrichten.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,49 (Vortag: 4,58) Prozent. Der Rentenindex kletterte um 0,51 Prozent auf 114,69 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,26 Prozent auf 111,83 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5589 (1,5705) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6415 (0,6367) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar