Börse : Hexensabbat treibt die Kurse

Berlin - Am deutschen Aktienmarkt kehrte zum Wochenschluss der Optimismus zurück. Der Leitindex Dax stieg um 0,8 Prozent auf 7794 Punkte. Der M-Dax der mittelgroßen Werte legte um 1,3 Prozent auf 10 395 Punkte zu. Der Technologiewerte-Index Tec-Dax gewann ein Prozent auf 924 Punkte.

Eine wichtige Rolle spielte der große Verfallstag für Optionsscheine, der sogenannte „Hexensabbat“. Zu solchen Terminen können Aktienkurse und Indizes ohne wesentliche Unternehmens- oder Konjunkturnachrichten kräftig hin- und herschwanken, da große Marktteilnehmer versuchen, die aktuellen Kurse auf jene Preise zu treiben, auf die sie vorher an der Terminbörse gewettet haben. Am Freitag wirkten sich diese Aktionen eindeutig positiv auf die Aktienkurse aus.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,34 (Vortag: 4,28) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,18 Prozent auf 114,79 Punkte. Der Bund Future gewann 0,08 Prozent auf 112,39 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,4049 (Donnerstag: 1,4030) US-Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7118 (0,7128) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar