Börse : Leicht erholt

Berlin – Die Senkung des Zinssatzes durch die US-Notenbank Fed am vergangenen Freitag zeigte auch zum Wochenbeginn noch Wirkung an den deutschen Aktienmärkten. Nach guten Vorgaben auch aus Asien eröffnete der Deutsche Aktienindex (Dax) am Montagmorgen deutlich fester und markierte ein frühes Hoch bei 7450 Zählern. Im laufe des Tages bröckelten die Notierungen dann jedoch wieder ab und zum Schluss stand der Dax schließlich bei 7403,03 Punkten. Immerhin noch ein Plus von 0,34 Prozent. Auch der Tec-Dax verbesserte sich um 0,37 Prozent auf 847,85 Punkte. Das Problem sind fehlende Anschlusskäufe, sagen Marktteilnehmer. Die Anleger sind zutiefst verunsichert und halten sich zurück. Gefragt waren am Montag vor allem Titel, die in der Vorwoche besonders stark gefallen waren.

Auf dem Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,27 (Freitag: 4,22) Prozent. Der Rentenindex Rex gab 0,23 Prozent auf 114,78 Punkte ab. Der Bund Future verlor 0,04 Prozent auf 113,26 Zähler.

Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3476 (1,3454) Dollar. Der Dollar kostete 0,7421 (0,7433) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben