Börse : Ölpreis sinkt, Dax steigt

Berlin - Zum Wochenbeginn haben sich die meisten deutschen Aktien von ihren Verlusten der Vorwoche etwas erholt. Der Deutsche Aktienindex (Dax) legte um zwei Prozent auf 6395 Punkte zu. Der M-Dax mittelgroßer Werte stieg um 1,3 Prozent auf 8590 Punkte. Der Technologieindex Tec-Dax gewann 2,9 Prozent auf 755 Punkte.

Positiv wirkte sich der am Montag leicht gesunkene Ölpreis auf die Kurse aus. Zudem halten einige Investoren die Abschläge der vergangenen Wochen für übertrieben und nutzten die günstigen Kurse zum Einstieg.

Zu den größten Gewinnern im Dax zählten die Aktien von Bayer (plus 4,1 Prozent) und Siemens (plus 3,5 Prozent). Auf der Verliererseite standen die Deutsche Post und die Postbank. Sie reagierten auf Gerüchte, wonach der Verkauf der Banktochter nicht so viel Geld einbringen könnte wie geplant.

Am deutschen Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite auf 4,56 (Vortag: 4,62) Prozent. Der Rentenindex stieg um 0,25 Prozent auf 114,12 Punkte. Der Bund Future rückte um 0,29 Prozent auf 111,86 Punkte vor. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5651 (Freitag: 1,5671) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6389 (0,6381) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben