Börse : SAP zieht den Dax nach unten

Berlin - Deutsche Aktien haben sich am Montag uneinheitlich entwickelt. Während der Tec-Dax erstmals seit seinem Start im März 2003 die Marke von 1000 Punkten überschritt, geriet der Dax durch herbe Verluste beim Softwarehersteller SAP unter Druck. Er verlor bis Handelsschluss 0,4 Prozent auf 7974 Zähler. Für den M-Dax ging es um 0,1 Prozent auf 10 636 Zähler nach oben. Der Tec-Dax rutschte am Abend ins Minus und schloss bei 993 Punkten (minus 0,4 Prozent).

Marktstratege Hans-Jürgen Delp von der Commerzbank sprach von einer abwartenden Haltung am Markt. Vor neuen Konjunkturdaten in dieser Woche sowie dem Sitzungsprotokoll der US-Notenbank und dem Auftakt der Berichtssaison mit Alcoa in den USA hielten sich die Anleger zurück. Schwächster Wert im Dax war SAP (minus vier Prozent), am stärksten zeigte sich VW (plus 1,9 Prozent).

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 4,34 (Freitag: 4,27) Prozent. Der Rex sank um 0,26 Prozent auf 114,69 Punkte. Der Bund Future stieg hingegen leicht um 0,01 Prozent auf 112,42 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4089 (Freitag: 1,4136) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7098 (0,7074) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben