Börse : Schwacher Start ins neue Jahr

Belastet von negativen Vorgaben aus dem Ausland haben die deutschen Standardaktien Kursverluste verzeichnet. In den USA deutet einiges auf eine Rezession, was die hiesigen Börsianer verunsichert.

Frankfurt/MainDer deutsche Aktienmarkt ist mit deutlichen Kursverlusten ins neue Jahr gestartet. Negative Konjunkturdaten aus den USA drückten die Indizes in der ersten Handelssitzung 2008 nach einem verhaltenen Start ins Minus. Der Leitindex Dax fiel unter die Marke von 8000 Zählern und gab 1,47 Prozent auf 7949,11 Punkte ab. Der M-Dax für mittelgroße Werte verlor 1,59 Prozent auf 9708,26 Zähler - der Tec-Dax schloss mit einem Minus von 0,38 Prozent auf 970,51 Punkte.

In den USA war der Index für die Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe im Dezember unerwartet gefallen. "Die Zahl deutet klar auf eine Rezession hin", sagte Marktstratege Heino Ruland von Frankfurt-Finanz Partner. Entsprechend negativ reagierte der Aktienmarkt. Insgesamt rechnen die Börsenhändler aber erst Anfang der kommenden Woche mit einer Belebung des Geschäfts.

Post profitiert von Spekulationen

Aber es gab auch Gewinner: So kletterten Infineon-Aktien um 0,74 Prozent auf 8,13 Euro. Händlern zufolge erholte sich der Titel, der das Jahr 2007 als schlechtester Wert im Leitindex beendet hatte. Aktien der Postbank setzten sich an die Dax-Spitze und gewannen 0,97 Prozent auf 61,34 Euro. Händler verwiesen auf die Äußerungen von Post-Chef Klaus Zumwinkel im Wirtschaftsmagazin "Capital", im kommenden Jahr eine Entscheidung über den Verkauf der Postbank zu fällen. Die Aktie profitiere immer wieder von Spekulationen über einen Verkauf, sagte ein Börsianer.

BMW-Aktien kletterten um 0,90 Prozent auf 42,73 Euro nach oben. Titel der Deutsche Börse - im Jahr 2007 der Spitzenwert im Dax - sackten unterdessen am Ende des Leitindex um 5,24 Prozent auf 128,63 Euro ab. Im Index für mittlere Börsenwerte, dem M-Dax, zählten Krones-Aktien mit plus 2,04 Prozent auf 56,11 Euro zu den Favoriten. Der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen geht mit Zuversicht ins neue Jahr. Im Technologieindex Tec-Dax verteuerten sich Singulus-Aktien um 6,31 Prozent auf 7,41 Euro. Einige Börsianer sprachen hier von Nachholpotenzial. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben