Börse : Solarwerte unter Druck

Berlin - Gute Nachrichten aus der Finanzbranche haben den Dax am Mittwoch zunächst ins Plus gezogen. Die Deutsche Bank hatte für das zweite Quartal einen Gewinn in Aussicht gestellt. Belastet von Sorgen über einen weiteren Ölpreisanstieg und von schwachen US-Arbeitsmarktdaten gab der Dax am Nachmittag aber seine Gewinne wieder ab und ging mit einem Minus von 0,2 Prozent auf 6305 Punkte aus dem Handel.

Die übrigen Indizes kamen deutlich schlechter davon. Der M-Dax verlor 2,6 Prozent auf 8563 Punkte. Auch der Technologiewerteindex Tec-Dax brach um 2,6 Prozent auf 734 Punkte ein.

Vor allem Solarwerte wurden arg gebeutelt. So fiel der Aktienkurs der Berliner Solon AG um 10,7 Prozent. Grund ist die Erwartung einer sinkenden Förderung für Solarenergie in Spanien.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,77 (Vortag: 4,70) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,032 Prozent auf 113,52 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,29 Prozent auf 111,62 Punkte. Der Kurs des Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5806 (Dienstag: 1,5775) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6327 (0,6339) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben