Börse : T-Aktie erholt sich

Berlin - Weiter steigende Ölpreise haben am Montag den deutschen Aktienmarkt belastet. Der Dax gab bis kurz vor Börsenschluss um 0,2 Prozent auf 6406 Punkte nach. Im Tagesverlauf war er sogar bis auf 6308 Punkte gefallen. Für den M-Dax der mittelgroßen Werte ging es um 0,7 Prozent auf 9909 Zähler nach unten. Der Tec-Dax verlor 0,5 Prozent auf 768 Zähler.

Zu den wenigen Gewinnern gehörten die Papiere der Deutschen Telekom. Sie legten um 0,8 Prozent zu. Händlern und Analysten zufolge war dies auf Aussagen des Konzernchefs René Obermann zurückzuführen, wonach die Telekom bislang keine negativen Auswirkungen der Spitzelaffäre auf das laufende Geschäft spüre. Lufthansa-Aktien fielen dagegen um drei Prozent. „Primär ist es der Ölpreis, der die Luftfahrtwerte belastet“, sagte Analyst Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 4,68 (Freitag: 4,60) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,35 Prozent auf 113,93 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,29 Prozent auf 111,62 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5764 (Freitag: 1,5748) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6344 (0,6350) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben