Börse : US-Daten helfen dem Dax

Berlin - Die meisten deutschen Standardwerte drehten am Donnerstag nach einem von Verlusten geprägten Handelsverlauf ins Plus. M-Dax, Tec-Dax und S-Dax erholten sich im Handelsverlauf von ihren Tiefs, blieben aber im Minus. Positive Konjunkturdaten aus den USA gaben dem Dax Auftrieb. Der Index stieg bis zum Handelsschluss um 0,8 Prozent auf 7535 Zähler. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stieg in den USA in der abgelaufenen Woche schwächer als erwartet. „In der kommenden Woche wird in den Vereinigten Staaten zudem über die Leitzinsen entschieden und es herrscht unverändert Hoffnung auf eine Senkung“, sagte ein Händler. Bester Dax-Wert war die Deutsche Börse (plus 3,3 Prozent). Am Ende der Dax-Liste notierte die Aktie der Münchener Rück (minus 0,8 Prozent).

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 4,14 (Vortag: 4,12) Prozent. Der Rex kletterte um 0,12 Prozent auf 116,03 Punkte nach oben. Der Bund Future fiel um 0,20 Prozent auf 114,22 Punkte. Der Kurs des Euro stieg zeitweise auf einen neuen Höchststand bei 1,3927 US-Dollar. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3897 (Mittwoch: 1,3885) Dollar. Der Dollar kostete 0,7196 (0,7202) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar