Börse : US-Vorgaben helfen dem Dax

Berlin - Deutsche Aktien nutzten am Mittwoch den Schwung aus den USA: Dort war der Dow-Jones-Index am Dienstag um 3,6 Prozent gestiegen – der höchste Tagesgewinn seit mehr als fünf Jahren. Auslöser dafür war eine 200 Milliarden Dollar starke Geldspritze der amerikanischen Notenbank, die die Finanzierungsnöte der Banken lindern soll.

Gestärkt durch die guten Vorgaben legte der deutsche Leitindex Dax am Mittwoch um 1,2 Prozent auf 6599 Punkte zu. Der M-Dax mittelgroßer Werte gewann 1,4 Prozent auf 8806 Punkte. Der Tec-Dax stieg um 0,6 Prozent auf 751 Zähler.

Vor allem Finanztitel waren gefragt. Im Dax gehörten Commerzbank, Deutsche Bank, Deutsche Börse und Postbank zu den größten Gewinnern. Dazwischen mischte sich nur die Lufthansa.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,77 Prozent. Der Rentenindex sank um 0,49 Prozent auf 118,97 Punkte. Der Bund Future gab um 0,03 Prozent auf 117,37 Punkte nach. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5477 (Dienstag: 1,5379) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6461 (0,6502) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben