Börse : Verluste am Brückentag

Berlin - Der Dax ist kurz vor dem Wochenende unter die Marke von 7000 Punkten abgerutscht. Börsianern zufolge wurde der schon schwache Markt von Kursverlusten an den US-Börsen weiter nach unten gezogen. Die Wall Street wird von Inflationssorgen belastet, die von dem hohen Ölpreis ausgelöst wurden. Der Dax sackte bis zum Schluss um rund 1,8 Prozent auf 6944 Punkte ab. Börsianer verwiesen zudem auf den Brückentag zwischen dem Feiertag Fronleichnam und dem Wochenende sowie eine eher vorsichtige Haltung der Anleger vor dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende in New York und London. Getrieben von Übernahmegerüchten stieg die Postbank-Aktie an die Dax-Spitze (plus 2,8 Prozent). Das Schlusslicht bildete der Halbleiterkonzern Infineon (minus 4,3 Prozent), dessen Aktie zuletzt sehr gefragt war.

Am deutschen Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere bei 4,33 Prozent. Der Rentenindex sank um 0,17 Prozent auf 115,94 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,42 Prozent auf 113,20 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5742 (Donnerstag: 1,5755) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6352 (0,6347) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben