Börse : ZEW verdirbt die Stimmung

Berlin - Nach einem freundlichen Handelsstart pendelte der Dax am Dienstag um seinen Vortagesschluss. Für einen Stimmungsdämpfer sorgte der überraschend zurückgegangene ZEW-Konjunkturindex. Zumindest nutzten viele Anleger die pessimistischeren Aussichten der vom ZEW befragten Finanzmarktakteure, um sich von Aktien zu trennen. „Der überraschende Rückgang des ZEW-Index gab einigen eine perfekte Ausrede, um Gewinne mitzunehmen“, sagte ein Händler. Der Dax schloss mit 8033,52 (minus 2,60) Zählern nahezu unverändert.

Der Dieselmotorenbauer Tognum teilte am Dienstag mit, er wolle beim größten deutschen Börsengang seit sieben Jahren bis zu 2,2 Milliarden Euro erlösen. Die Erstnotiz ist für den 2. Juli geplant. Die Preisspanne wurde auf 22 bis 26 Euro je Aktie festgesetzt. Stärkster Dax-Wert war am Dienstag SAP (plus 1,6 Prozent).

Die Umlaufrendite stieg am Rentenmarkt auf 4,65 (Vortag: 4,64) Prozent. Der Rex stieg um 0,03 Prozent auf 113,36 Punkte. Der Bund Future gewann 0,15 Prozent auf 110,26 Punkte. Der Euro veränderte sich kaum. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3403 (1,3404) Dollar. Der Dollar kostete 0,7461 (0,7460) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben