Börse : Zögerliche Investoren

Berlin - Neue Höchststände beim Ölpreis haben am Donnerstag zunächst für Verluste am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Dennoch schaffte es der Dax mit Unterstützung der Wall Street, bis zum Abend die Verluste zu verringern. Er schloss knapp 0,1 Prozent im Minus bei 7071 Punkten. Der M-Dax schaffte sogar noch die Wende ins Plus und schloss bei 9666 Punkten – 0,4 Prozent höher als am Vortag. Der Tec-Dax verharrte bei 846 Punkten.

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, den Leitzins bei vier Prozent zu belassen, hatte so gut wie keine Auswirkungen. Dagegen sorgte eine Flut von Geschäftsberichten für rege Handelsaktivität. Zu den größten Verlierern im Dax zählten die Aktien der Münchener Rück (minus 2,6 Prozent), nachdem Anleger die Quartalsbilanz des Rückversicherers mit Enttäuschung aufgenommen hatten. An der Spitze: die Postbank mit einem Kursplus von 2,8 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg der Rentenindex Rex um 0,35 Prozent auf 117,54 Punkte. Der Bund Future gewann 0,07 Prozent auf 113,93 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,5347 (Mittwoch: 1,5430) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6516 (0,6481). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar